Woher kommt der Erfolg der
Energiewende? 
Immer öfter von unten. 

Wie Städte und Gemeinden, private Netzbetreiber
und kommunale Bauträger eine neue
Energiewirtschaft einschalten.

Ein sinnvoller Beitrag zur Energiewende, ein lohnender Beitrag zum eigenen Erfolg.

Wenn es clever ist, Energie zu erzeugen, wo sie auch verbraucht wird – wie clever ist es dann erst, das mit Weitsicht und zukunftsweisenden Konzepten zu tun!?

Bei Gewinnung und Nutzung von Energie wendet sich viel. Und häufig sind es die vermeintlich „Kleinen“, die beeindruckende Initiative und Mut zu neuen Ideen beweisen. egrid inspiriert und unterstützt alle, die neue Wege gehen in der Energiewirtschaft. Mit Konzepten für Areale und Quartiere und Speicherauslegungen.

Die Energieeffizienz kommunaler Liegenschaften wie Bauhöfe, Kläranlagen und Rathäuser wird optimiert. Konzepte für Areale und Quartiere eröffnen eine ganzheitliche Betrachtung nicht-öffentlicher Strom- und Wärmenetze. Die Ableitung idealer Infrastrukturen und die Abstimmung von Erzeugung und Verbrauch zeigen neue Wege für die Zukunft der Energiewende auf. Und Speicher werden als zusätzliche Bausteine integriert, um aus den vorhandenen Möglichkeiten mehr raus zu holen, den Eigenverbrauch zu erhöhen und die Autarkie zu stärken. Bei allem werden Technik, Wirtschaftlichkeit Akzeptanz bei Bürgern, Anwendern und Kunden berücksichtigt.

Energieeffizienz kommunaler Liegenschaften

Könnte es sein, dass in Liegenschaften mehr Potenzial für eine erfolgreiche Energiewirtschaft steckt, das nur noch niemand entdeckt hat? So spüren Sie es auf.

Quartier-
und
Arealkonzept

Hat es sich nicht schon oft gelohnt, einen Schritt zurück zu treten und den Blick aufs große Ganze zu richten? Entdecken Sie neue Ansätze hier.

Speicherauslegungen

 

In den Speichern liegt mehr als nur Energie. Wer genau hin sieht, entdeckt jetzt die Chancen für neue Unabhängigkeit, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit durch Mehrfachnutzen.