Energieeinsparkonzept für das PaX-Werk Frimmersdorf2018-12-18T07:46:04+02:00

Project Description

Energieeinsparkonzept für das PaX-Werk Frimmersdorf

(Energieeffizienz)
Ablauf Energieeffizienzprojekte
PaX Optima Holzfensterproduktion

egrid unterstützt die PaX AG bei der Analyse der Energieverbräuche in der Fensterproduktion. Einsparmöglichkeiten wurden identifiziert und in einem Energieeinsparkonzept bewertet.

Das Holz-Fenster-Werk der PaX AG im fränkischen Frimmersdorf verbraucht im Jahr 1.000 MWh Strom. egrid hat die Fertigung über einen Zeitraum von mehreren Wochen analysiert und dabei den Verbrauch einzelner Anlagen gemessen, um deren Einfluss auf den Gesamtlastgang zu bestimmen. Auf Basis der erhobenen Daten hat egrid Einsparmöglichkeiten identifiziert und bewertet.

Durch eine Umrüstung der Hallenbeleuchtung von konventionellen Leuchtstoffröhren auf moderne LEDs kann PaX ca. 150 MWh pro Jahr einsparen. Diese Maßnahme amortisiert sich in kurzer Zeit, da zur Umsetzung nur geringe Investitionen erforderlich sind. Auch die Errichtung einer eigenverbrauchsoptimierten Photovoltaikanlage hat egrid geprüft. Dadurch ließe sich die Netzentnahme um weitere 80 MWh pro Jahr reduzieren.

Durch den Einsatz einer Wärmerückgewinnungsanlage könnte PaX zudem den der Heizbedarf und damit den Verbrauch von Spänen und Strom senken. Die eingesparten Holzspäne können zu Pellets verarbeitet und gewinnbringend veräußert werden.

Ein weiterer Fokus lag auf der energetischen Bewertung der Gebäudehülle und auf dem Aufbau einer Photovoltaikanlage zur erneuerbaren Eigenstromerzeugung. Auch hier konnte egrid signifikante Einsparmöglichkeiten aufzeigen. Der Projektträger Bayern hat dieses Projekt gefördert.